Sanierung der Duschbereiche von 184 Bädern im A-Loft Hotel, Bayerstraße 35 + 37 Sanierung der Strömungsteiler

 

Beim Bau des Aloft-Hotels 2016 wurden die Duschbereiche nicht fachgerecht ausgef√ľhrt. Das Wasser lief nicht vollst√§ndig ab, im Fliesenbett blieben Reste stehen. Dadurch wurden zum einen die Fliesen und Fugen besch√§digt, dar√ľber hinaus bewirkte das hinterl√§ufige Wasser aus der Dusche Schimmelbildung an den Trockenbauw√§nden.

Die erforderlichen Baumaßnahmen zur Behebung der Probleme erfolgen abschnittsweise bei laufendem Betrieb, was eine besondere Herausforderung darstellt.

Im Zuge der Sanierung der 184 Duschbereiche wird der Fliesenaufbau bis zum Estrich entfernt. Das aktuell dreiseitige Gefälle mit kleineren Fliesen und einem hohen Fugenanteil wird durch ein einseitiges Gefälle mit größeren Fliesen und somit geringerem Fugenanteil ersetzt. In nahezu allen Bädern wird ein neuer Wandablauf eingebaut.

Parallel zur Duschsanierung werden auch die Str√∂mungsteiler in einem Sachverst√§ndigentermin untersucht. Durch undichte Verbindungen kam es zu Wassersch√§den im Erdgeschoss. Um an die Steigleitungen zu gelangen, m√ľssen die Installationsw√§nde ge√∂ffnet werden. Alle Sch√§chte werden demontiert und s√§mtliche Waschtische ausgebaut und durch neue Sch√§chte mit einer gro√üz√ľgigen Revisions√∂ffnung ersetzt. Diese Ma√ünahmen erfordern eine enge Absprache und Terminierung mit dem Haus.

Projektdaten

Bauherr
Bayerische Hausbau Immobilien GmbH & Co. KG
Gebäudetyp
Hotel
Leistung
Sanierung der Duschbereiche von 184 Bädern im A-Loft Hotel, Sanierung der Strömungsteiler
Standort
M√ľnchen, Bayerstra√üe 35-37

Projektverantwortung
Martin Sorger
Projektleitung
Anita Malik

Scroll to Top