Dachgescho√üausbau mit 4 Wohneinheiten ‚Äď Bayerische Hausbau

Dachgeschossausbau mit 4 Wohneinheiten und √Ąnderung des statischen Systems

Tegernseer Landstraße

Bei dem aufzustockenden Objekt handelt sich um ein bestehendes Wohn- und Geschäftshaus, Baujahr 1958 mit 6 Vollgeschossen und einem teilweise ausgebauten Dachgeschoss.

Im Erdgeschoss befinden sich L√§den und eine Gastst√§tte, im 1. ‚Äď 5. OG sind insgesamt 35 Wohneinheiten untergebracht.

Im Zuge der Maßnahme sollte das gesamte Dachgeschoss ausgebaut werden. Insgesamt wurden 4 neue Wohneinheiten geplant.

Das bestehende Dachgeschoss wurde komplett abgebrochen und in einer Holzkonstruktion wieder aufgebaut. Die nordseitige Giebelwand wurde neu aufgemauert. Die Dachflächen an der Straßen-, Innenhof- und Giebelseite erhielten Schleppgauben in Holzkonstruktion.

Auf der Innenhofseite wurden Dachterrassen mit Betonplattenbelag im Gef√§lle ausgebildet. Des Weiteren wurden gemauerte Erker mit einem Dachstuhl mit Ziegeldeckung ausgef√ľhrt.
Die Wohnungen in den darunter liegenden Stockwerken waren während der kompletten Bauzeit weiterhin bewohnt.

√Ąnderung des statischen Systems des Daches
Das vorhandene Deckensystem¬† war f√ľr eine Wohnraumnutzung nicht ausreichend tragf√§hig. Deshalb wurde √ľber dem vorhandenen Deckensystem eine Holzbalkendecke vorgesehen. Als Dachkonstruktion wurde ein Pfetten-Dachstuhl, unter der Firstpfette von St√ľtzen und am Kniestock von Holzpfosten getragen, geplant.

Projektdaten

Bauherr
Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG
Gebäudetyp
Sanierung Wohngebäude
Leistung
LPH 1 – 9
Standort
M√ľnchen
Fläche BGF
460 m²

Ausgef√ľhrt
im AB Scholz-Sorger
Projektverantwortung
Martin Sorger
Projektleitung
Julia Höfner

Scroll to Top