Umbau / Modernisierung OP Urologie ‚Äď Bau 561

Im OP-Bereich der Urologie sollten die organisatorischen Abläufe, die Effizienz und die Hygiene verbessert werden. Geplant wurde der Umbau dieses Bereiches.
Die Umbaumaßnahme umfasste folgende drei Bereiche:

  • Schnitt-OPs 1 + 2
  • R√∂ntgen OP 3
  • Lithotripter OP 4

Mit der Planung wurde im Bereich der bestehenden OPs bestandsschonend und kostensparend auf die Anforderungen der Hygiene, des T√úV und auf die ge√§nderten Betriebsabl√§ufe eingegangen. Die Anforderungen seitens der Nutzer richtete sich weitgehend auf die Beschleunigung des Patientendurchsatzes ‚Äď waren also gleicherma√üen von wirtschaftlichem Interesse f√ľr das Klinikum. In die OPs wurden neue medizinische Gro√üger√§te eingebaut.

Zwischen den beiden Schaltr√§umen der OPs 3 und 4 wurde ein Bereich f√ľr zwei Videoracks vorgesehen, damit¬†¬† Bilder und Videos der Operationen in das hauseigene Archiv eingespielt oder auch f√ľr Kongresse in Konferenz- und H√∂rs√§le √ľbertragen werden k√∂nnen.

Projektdaten

Bauherr
Klinikum rechts der Isar der TU M√ľnchen
Gebäudetyp
Klinik . OP Bereich
Leistung
LPH 1 – 8
Standort
M√ľnchen
Fläche BGF
720 m²

Ausgef√ľhrt
im AB Scholz-Sorger

Scroll to Top